TV-PRODUKTIONEN

TV-Produktionen für RAI Südtirol


Sendereihen

Dialog - Magazin für Soziales

Dialog
In der Sendereihe „Dialog“ werden 6 mal pro Jahr verschiedene, aktuelle, soziale Themen in Südtirol aufgegriffen und behandelt. In jeder Folge werden 3 bis 4 Schwerpunkte behandelt.
Zusätzlich werden in der Rubrik „hinschauen-hinhören“ Tipps zu Veranstaltungen und Wissenswertes rund um die verschiedensten sozialen Bereiche gezeigt.

Dauer: 30 Minuten

weiter zum Blog

Unterwegs in Südtirol

Unterwegs
Wir begleiten eine kleine Gruppe auf den schönsten Wanderungen in Südtirol.

Dauer: 15 Minuten

weiter zum Blog

Erlebte Geschichte

eg_180
Zeitzeugen berichten über herausragende Ereignisse der Südtiroler Geschichte.

Dauer: 30-45 Minuten

Nachgedacht

Jeden Samstagabend regen Überlegungen bzgl. dem Sonntagsevangelium und unterschiedliche, gesellschaftskritische Themen zum Nachdenken an.

Dauer: 2,5 Minuten

Nachdenken über Weihnachten mit Ivo Muser

bischof_180
Gedanken des Bischofs zu den weihnachtlichen Festtagen.

Dauer: 13 Minuten

Dokumentationen

Das Herz Jesu, die wahre Mystik

Verehrung und Hintergründe

Die Anfänge der Herz-Jesu Mystik liegen weit zurück. Eine Schlüsselstelle findet sich im Johannesevangelium. Im Mittelalter stellten die Mystikerinnen das Herz Jesu in die Mitte ihres Glaubens. In Tirol hat die Verehrung des Herzens Jesu eine besondere Eigenheit entwickelt. Wie kann die Herz-Jesu Verehrung, die weltweit gefeiert wird, heute verstanden werden?

Dauer: 30 Minuten
© 2016

weiter zum Film

Weil i di mog - Wege zur gelingenden Partnerschaft

Partnerschaft und Liebe – in der heutigen komplexen, informationsgeballten Zeit eine Herausforderung, ein Abenteuer und ein Lernen.
Welche Wege gibt es, die zu einer gelingenden Partnerschaft beitragen können? Wie kann eine sexuelle Beziehung aussehen, damit sie langfristig funktioniert? Familie und Partnerschaft, was ist dabei zu beachten? Der erfahrene Paar- und Familienberater Toni Fiung gibt Antworten auf diese Fragen und mehr.

Dauer: 25 Minuten
© 2015

weiter zum Film

Der Klang der Berge - Die Faszination des Jodelns

Jodler
Jodeln – die Faszination Silben in einer besonderen Art und Weise zu singen, um ein großes Klangerlebnis zu zaubern. Jodeln entspannt, bewegt und macht frei. Mit Heidi Clementi unterwegs in der Bergkulisse der Dolomiten.

Dauer: 20 Minuten
© 2015

weiter zum Film

Anvertrautes Erbe – 30 Jahre Erbhöfe in Südtirol

Erbhof
Die Reportage bringt einen Rückblick auf 30 Jahre Erbhöfe in Südtirol. Sie zeigt auf, wer als erbhofwürdig anerkannt wird, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, wie die Besitztradition überprüft wird, und sie geht auf das Landesgesetz vom 26. März 1982 ein.

Außerdem kommen verschiedene Familien zu Wort, die berichten, wie sie die Verleihung der Erbhofurkunde und die Überreichung des Erbhofschildes erlebt haben und welchen Stellenwert die Ehrung innerhalb der Familie hatte und heute noch hat. Im Besonderen geht es um die Einstellung zur Arbeit am Hof, zum Leben im Allgemeinen und darum, wie Menschen, die in direkter Erbfolge am geschlossenen Hof festgehalten haben, ihren Auftrag im Alltag leben und wie sie die Zukunft sehen.

Dauer: 30 Minuten
© 2013

Sternsingeraktion 2014 Vietnam

vietnam
Vietnam ist zu einem beliebten Reiseziel geworden, das entsprechend viel zu bieten hat. Das Land gehört infolge seiner wirtschaftlichen Entwicklung mittlerweile zu den so genannten „Schwellenländern“. Vom Krieg, der einmal die ganze Welt in Aufruhr versetzt hat, ist nach außen hin kaum mehr etwas zu sehen. Dennoch gibt es nach wie vor dramatische Folgen: Das hochgiftige Entlaubungsmittel „Agent Orange“, das die US-Armee zur Entlaubung des Urwalds versprühte, führt auch noch bei der Enkelgeneration der ehemaligen Kämpfer zu Missbildungen jeglicher Art. Die Katholische Jungschar hat ihr Schicksal als Vorstellprojekt für die Dreikönigsaktion 2014 gewählt.

Dauer: 30 Minuten
© 2013

Porträts

Erlebte Geschichte - Silvius Magnago


Silvius Magnago verkörpert über 40 Jahre Südtiroler Geschichte. Er war eine Persönlichkeit mit einem eigenwilligen Charakter und einem ausgeprägten Sinn für Humor. Wesentlich für seine Erfolge als Politiker waren seine Glaubwürdigkeit, seine Beharrlichkeit im Verfolgen selbst gesteckter Ziele und seine Bereitschaft, sich selbstlos in den Dienst der Heimat zu stellen.

Dauer: 45 Minuten
© 2016

Die Schnitzerin

schnitzerin_180
Advent, kurz vor Weihnachten. In der getäfelten Stube in Prettau hat Maria Hofer die Krippe aufgestellt, ihre Krippe. Die vielen Figuren hat sie selbst geschnitzt und gefasst, ohne Ausbildung. Das Talent ist ihr mit in die Wiege gelegt worden, damals, als die Mutter fünf Tage nach Marias Geburt starb. Das war im Advent 1944. Die wertvollste Erinnerung ist eine Krippe, die ihre Mutter geschnitzt hat. Maria Hofer selbst beginnt erst mit 35 zum Schnitzen. Sie hat einen Schrank des Vaters immer wieder betrachtet, vor allem die kunstvoll gearbeiteten Leisten. Anfangs sind es Verzierungen, Ornamente,….schließlich wagt sich die begabte Frau an Figuren und siehe da: das Talent der Eltern ist tatsächlich vererbt.

Dauer: 20 Minuten
© 2014

Die Werke des Meisters - Der Goldschmied Karl Kusstatscher

kusstatscher_180
Er holt ein kleines Stück Silberblech aus der Schublade und beginnt, es zu bearbeiten. Karl Kusstatscher, Jahrgang 1929, ist Goldschmied mit künstlerischer Ader. Seine Werke sind lange Zeit weit über die Heimatstadt Bozen hinaus bekannt und begehrt. Doch es bleibt nicht beim Schmuck allein: er fertigt die Ketten der Bürgermeister Südtirols an. Ein besonders ehrenvoller Auftrag ereilt ihn aus dem Hause Habsburg: der Kunsthandwerker soll einen Schrein für das Herz der Kaiserin Zita anfertigen, absolute Diskretion ist die Voraussetzung.

Dauer: 16 Minuten
© 2013

Josef Freinademetz – Der Mann, der Grenzen überschreitet

freinademetz_180
Zehn Jahre sind es am 5.Oktober, dass der Gadertaler China-Missionar  Josef Freinademetz von Johannes Paul II. „in das Buch der Heiligen“ aufgenommen wurde, wie die Heiligsprechung in der Kirchensprache heißt.  Der Mann hat nicht nur zu Lebzeiten Grenzen – geographische und ideologische – überwunden, er bewirkt das auch heute noch: Jüngstes Beispiel sind die Mennoniten, eine protestantische Kirche, der der nach ärztlicher Meinung „wundersam“ geheilte Japaner Jun Yamada angehört. Sie haben begonnen, sich ihrer Wurzeln zu besinnen und sind nach Oies gekommen, um im Geburtshaus des Heiligen zusammen mit Katholiken Gottesdienst zu feiern – für beide Seiten bisher kaum denkbar.

Dauer: 20 Minuten
© 2013

Ein Mann blickt zurück - Willi Seeber Pionier und Unternehmer

seeber_180
Willi Seeber feiert seinen 90. Geburtstag. Der Unternehmer hat ein Stück Südtiroler Wirtschaftsgeschichte geschrieben. In schwieriger Zeit, im Jahr 1956, kam er als erster Deutscher nach Südtirol, um in Leifers die Firma Seeber zu gründen. Sie produzierte etwas völlig Neues: die ersten Motorteile aus Kunststoff. Die Idee wurde zum Erfolg. Am Zenith seiner Arbeit verkaufte er sein Werk an den internationalen Konzern Röchlin. Seinen 90. Geburtstag feiert Willi Seeber abseits der öffentlichen Aufmerksamkeit. Filmemacherin Jutta Kusstatscher zeichnet ein Porträt eines besonderen Unternehmers.

Dauer: 20 Minuten
© 2012

Hildegard Burjan und die Caritas Socialis in Südtirol

burjan_180
Im Zentrum von Hildegard Burjans Leben stand der kompromisslose Einsatz gegen das Elend. Tatkräftig suchte sie nach Antworten auf die sozialen Nöte an der Schwelle vom 19. ins 20. Jahrhundert und baute ein Hilfswerk nach dem anderen auf. Als Christlich – Soziale Abgeordnete in der 1.Republik Österreichs und als Gründerin der Schwesterngemeinschaft Caritas Socialis beschritt sie neue Wege in der Sozialpolitik, die bis in die heutige Zeit richtungsweisend sind. Dem Auftrag ihrer Gründerin verpflichtet, die Liebe Gottes durch den Dienst am Nächsten zu verkünden, führt die Caritas Socialis das Lebenswerk der Hildegard Burjan fort. Seit 1948 gibt es auch in Bozen eine Niederlassung der Caritas Socialis. Die Schwestern haben beachtliche Aufbauarbeit geleistet. Heute leben noch drei Schwestern hier. Sie haben inzwischen das Pensionsalter erreicht. Der Beitrag bringt Eindrücke der Seligsprechung mit Aussagen von Südtiroler Pilgern. Er zeigt Stationen des Lebens und Wirkens der Hildegard Burjan und wie auch bei uns in Südtirol die Ideale dieser ganz besonderen Frau gelebt wurden und heute noch gelebt werden.

Dauer: 18 Minuten
© 2011